Regeln

#1

Es müssen mindestens 5 beliebige Frankfurter Mainbrücken und Hafenbeckenbrücken von dieser Auflistung überquert werden. Jede Brücke zählt nur einmal, auch wenn sie mehrmals überquert wird. Andere, nicht gelistete Brücken werden nicht mitgezählt, dürfen aber überquert werden.

#2

Die Reihenfolge der Brückenüberquerungen und die Routenwahl sind frei. Es muss nicht am Main entlang gelaufen werden. Es kann somit die kürzeste Route ohne Betreten von Privatgelände gelaufen werden.

#3

Auf jede überquerte Brücke muss zunächst eine andere folgen. Eine Brücke direkt zweimal zu überqueren und den Lauf somit auf der selben Seite fortzusetzen ist damit ausgeschlossen. Ebenso dürfen die erste und letzte gelaufene Brücke nicht identisch sein.

#4

Jede Brücke darf jeweils auf dem kürzesten, regulären Weg überquert werden, d.h. es darf jede Rampe und Treppe benutzt werden. Hauptsache ist, dass dabei der Main bzw. das Hafenbecken überquert wird. Geländer zu überklettern, Hänge hochzukraxeln oder anderweitig abzukürzen ist jedoch nicht erlaubt.

#5

Die Höchster Mainfähre und andere Fähren dürfen aber müssen nicht genutzt werden. Davon abgesehen dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel oder anderweitige Fortbewegungsmittel in Anspruch genommen werden.

#6

Schwimmen ist nicht erlaubt. Der Main darf nur über Brücken oder Fähren überquert werden, siehe Regel #5.

#7

Der Lauf findet im Selbstversorgermodus statt. Private und/oder organisierte Hilfe ist nicht erlaubt. Vorherige Absprachen, um sich Ausrüstung zu teilen oder anderweitig voneinander zu profitieren sind ebenfalls nicht erlaubt.

#8

Es zählt die Bruttozeit vom Start bis zum Erreichen des Ziels, unter Einhaltung aller hier genannten Regeln. Start- und Zielpunkt müssen identisch sein. Die gelaufene Distanz ist für die Rangfolge irrelevant, wird jedoch in der Ergebnisliste mit aufgeführt. Die Zahl der überquerten Brücken hat Vorrang vor der Bruttozeit (also 25 Brücken in 12 h zählen mehr als 21 Brücken in 9 h).

#9

Die gelaufene Strecke muss per mitgeführtem GPS-Gerät aufgezeichnet und somit nachgewiesen werden können. Dies dient nicht nur der Überprüfung der Regeleinhaltung, sondern auch dazu, die Neugier des Veranstalters zu befriedigen.

#10

Der Lauf kann jederzeit wiederholt werden. Es zählt für die Ergebnisliste der Lauf mit der schnellsten Zeit pro Anzahl überquerter Brücken. Man kann also entweder seine Zeit verbessern, oder mehr Brücken laufen als zuvor, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Man kann mit maximal 21 Ergebnissen gelistet sein (5 Brücken, 6 Brücken, 7 Brücken usw. bis zu 25 Brücken).